Blog Small

Travel

Journal

When, while the lovely valley teems with vapour around me, and the meridian sun strikes the upper surface of the impenetrable foliage of my trees.

Neuseeland 2019 – Tag 20 (16.11.2019)

Tag Zwanzig beginnt mit einem Abstecher nach „Hobbiton“ dem Hobbit-Dorf aus Herr der Ringe, das wir uns am Vormittag ansehen. Es liegt nur ein paar Kilometer neben Matamata auf einem Privatgrundstück (ca. 1250 ha große Schaffarm mit ca. 12.000 Schafen!). Wir werden dort mit Shuttlebussen hingebracht. Der Eintritt ist mit ca. 50 EUR pro Person recht „ordentlich“ (der teuerste Eintritt, den wir für eine Besichtigung auf unserer Reise bisher bezahlt haben) und zuerst fragten wir uns, ob das wohl gerechtfertigt ist […]

mehr lesen

Neuseeland 2019 – Tag 19 (15.11.2019)

Am Tag neunzehn fahren wir vom Tongariro Nationalpark weiter nach Norden vorbei am großen Lake Taupo. Dort machen wir eine kurze Jausepause, in der sich ein schwarzer Schwan zu uns gesellt. Unser erstes Tagesziel sind die heißen Quellen im Geothermal-Wonderland Wai-O-Tapu (B), das wir ca. 2 Stunden besichtigen. Es wurde vor ca. 160.000 Jahren gebildet und hier sind verschiedene Gesteinsarten, Schlamlöcher, rauchende Kraterlöcher und heiße farbige Quellen zu sehen. Außerdem stinkt es gewaltig dort 😉 Die Farben haben folgende Bedeutung: – Braun / […]

mehr lesen

Neuseeland 2019 – Tag 18 (14.11.2019)

Tag achtzehn war echt ein Glückstag für uns. Gestern Abend sagte man uns im Hotel und auch im Tongariro-Infocenter, dass die Wanderroute über die Vulkanberge wegen Schlechtwetter nicht begehbar ist. Das wäre dann echt bitter, nachdem ja auch vor einigen Tagen der Gletscherrundflug schon wegen Schlechtwetter abgesagt wurde. Auch die Wandertaxis, die einen sonst zum Ausgangspunkt bringen und am anderen Ende der Strecke wieder abholen, fahren nicht. Wir haben heute in der Früh dann selbst nochmal in der Wetter-Webseite von […]

mehr lesen

Neuseeland 2019 – Tag 17 (13.11.2019)

Am Tag siebzehn fahren wir in der Früh von Statford (A) zum anderen Besucherzentrum des Vulkans, ins Dawson Falls Vistior Center (B) Tipp für das Fotografieren: Hier ist am Vormittag das bessere Licht zum Fotografieren, im North Egmont Center ist es am Nachmittag besser 😉 Wir wandern vom Besucher-Center ca. 1,5 Stunden durch den Urwald der Vulkanhänge zum Wasserfall „Dawson Fall“. Bei der Rückwanderung durch den Urwald haben wir den Vogelgesängen zugehört und noch einen Käfer beim Abflug erwischt. Danach fahren wir weiter […]

mehr lesen

Neuseeland 2019 – Tag 16 (12.11.2019)

Wir verlassen Wellington am Tag sechzehn in der Früh und fahren ohne größere Unterbrechungen zum Egmont National Park mit seinem markanten Vulkankegel. Leider hat sich auf der Strecke ein Problem mit dem Auto ergeben, das uns ca. 4 Stunden Zeit gekostet hat.Dafür wurden wir mit einem Blick auf den Gipfel des Mt. Taranaki in der späten Nachmittagssonne belohnt.  Das ist dort meistens nicht der Fall. Der Gipfel ist typischerweise durch Wolken verdeckt. Nachdem wir erst um ca. 18 Uhr dort waren, hatte das […]

mehr lesen